Bildschirmfoto 2015-04-03 um 09.23.14

Erkältung und Ermüdungsbruch (Woche 23 von 32)

Es kann nicht immer nur bergauf gehen. Eigentlich sollte diese Woche die Erholungsphase starten und die Läufe von nun an maximal 25km lang sein.

Stattdessen begann die Woche mit einer leichten Erkältung und Schmerzen im Schienbein. Der Arzt und ich haben eher auf etwas Anderes getippt und sicherheitshalber mal einen MRT gemacht.

Das Ergebnis „Ermüdungsbruch“ ist jetzt da und ich hab mich zwei Tage später schon damit abgefunden. Wie ich darauf reagiere und welche Learnings ich daraus ziehe, wird in meinem Buch stehen. 😉 In Kürze:

  • 35km-Einheiten nur noch in direkter Marathonvorbereitung
  • Umfangsreduzierung von ca. 25km (orthopädische Entlastung)
  • Regenerative  und GA1-Einheiten auch auf Rad und im Wasser.
  • Vitamin D3 und Vitamin K2  (siehe Dr. Feil S. 70-73)
  • Auf- und Abwärmen
  • Weitere Untersuchungen (Knochendichte, Fußstellung, etc)
  • Training vermehrt nach Gefühl und HRV-Messung (Link und Link)

Nach vorne gucken

Ist-Zustand ist abgehakt. Jetzt heißt es, sich von der Erkältung zu erholen und am 05.04.2015 ins Trainingslager starten. Eine Woche Radfahren, Schwimmen, Athletik und Aquajogging statt Laufen.

Eine Prognose gibt’s leider noch nicht. Vermutlich Taktik des Arztes, mir das Trainingslager nicht ganz zu versauen. 😉

Die Chancen für die Challenge schätze ich auf ca. 30% ein. Natürlich riskiere ich für den IM 70.3 nicht meine Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *