Kategorie-Archiv: 2015

Jip! 6 von 7 möglichen Einheiten!

Ich kanns selbst gar nicht glauben. Die letzte Woche konnte ich 6 Trainingseinheiten absolvieren. Nur Mittwoch habe ich pausiert. 2 mal Rollentraining morgens zu Hause, 4 Laufeinheiten. Insgesamt 5:30 Stunden Training. Tip top, so kann´s weitergehen, dann muss sich ^Kollege Wuestenigel warm anziehen und kann so viel trainieren wie er möchte. Jip! 6 von 7 möglichen Einheiten! weiterlesen

Rollentraining und Halbmarathon Training…

Lange nix von mir hören lassen. 2 Wochen Weihnachtsferien mit der Familie zu Hause und jetzt auch schon wieder 3 Wochen all-in Arbeiten…die Zeit rast. Aber ich war nicht ganz unfleissig. Natürlich nicht so fleissig wie ^Nicole und ^Marco, aber immerhin. Ein paar kurze und lange Laufeinheiten waren dabei und natürlich 2-3 Stunden pro Woche Rollentraining zu Hause auf dem Rennrad. Geschwommen bin ich nur mit meiner Tochter in der Badewanne, das allerdings mindestens 4 mal die Woche 😉 Rollentraining und Halbmarathon Training… weiterlesen

Happy! New Year

Ich melde mich noch mal zu Wort. Mittlerweile habe ich das Material fürs Winterradfahren vervollständigt (Überschuhe, Mütze, Handschuhe, Winterkombi) und warte nur darauf das die Sturmtiefs durchs Land gezogen sind um mich auf den Sattel zu schwingen.
Unterdessen trainiere ich bei Wind und fast jedem Wetter 3 mal in der Woche Laufen nach einem Trainingsplan von meinem Vater (Marathonläufer viele Jahre unter 3 Stunden) auf eine gute Zeit beim Halbmarathon Bonn am 19.4.15. Mal sehen obs in 1:45 geht… Und schlecht für Kraichgau ist das sicher nicht 😉 Selbstverständlich lasse ich auch das Schwimmen nicht sein, mindestens 2 Einheiten pro Woche sind drin.

Happy! New Year weiterlesen

Ironman Training mal anders

Ihr kennt alle die Geschichte von der Bucket-List, oder? Wenn ich ehrlich bin, habe ich keine wirkliche Bucket-List, aber doch immer wieder Dinge, die ich auf jeden Fall in meinem Leben mal machen möchte. So zum Beispiel – ein eigenes Unternehmen gründen und groß machen, ein Baby bekommen (check ;-)), einen Fallschirmsprung machen, jemandem das Leben retten, durch Südafrika und Australien reisen, irgendwann direkt am Strand leben oder wenigstens einmal in Hawaii an der Ironman Weltmeisterschaft teilnehmen….Jeder hat so seine Lebensziele….

Das Ding mit Hawaii haben so einige auf der Liste, das weiss ich. Als ich 2008 mit dem Triathlon begann konnte ich mir das noch nicht so wirklich vorstellen, ehrlich gesagt. Aber mit jeder weiteren Challenge wurde der Wunsch größer nicht nur immer ein bisschen schneller zu werden, sondern auch die Distanzen zu verlängern. So entstand 2013 auf einmal der Wunsch den Ironman zu machen. Ja, und das ging mir auch nicht mehr aus dem Kopf – sowas nennt man dann glaube ich Bucket-List 😉 Ironman Training mal anders weiterlesen