IMG_6822.JPG

Kerngesund, konzentriert und mit Kettentattoos

Seit meinem Halbmarathon in Bonn konzentriere ich mich aufs Radfahren. Ich habe sowohl die Anzahl meiner Radfahrten von 1-2/Woche auf 3 erhöht, die Strecken verlängert als auch mit dem Tempo angezogen. Puh! Hilft ja alles nichts 😉 Bei nahezu jedem Berg den ich hochschufte frage ich mich: „ist das jetzt wie Kraichgau?“ und beuge mich ächzend über den Tacho. Puh! 

Aber die gute Nachricht kommt jetzt: es wird nämlich, ja, es rollt! Und es macht Spaß!

Dank Allrather Berg, Glessener Höhe und Intervalltraining spüre ich schon einen deutlichen Trainingsfortschritt, den ich in den nächsten 2 Wochen noch ausbauen werde. Sei es auf meiner knackigen lonesome 40km Feierabendrunde in den Kölner Norden oder bei Gruppenausfahrten mit Verein oder mit Freundinnen. Wer sich für Details interessiert kann auf Strava gerne alles nachlesen. Cappuccinofahrten waren gestern.

Und für alle die hier mitlesen und noch kein (Renn) Rad fahren: schwingt Euch drauf. Es gibt soooo viel schönes zu sehen zwischen Kappes und Köln!

image-652

image-653

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *