Marathon Regenerationszeit: 4 Wochen

marathon-läufer-schwer
image-750
Lange nichts mehr sportlich von mir hören lassen. Aber jetzt einfach mal alles auf einmal. Nachdem ich im September mit meiner Frau Ihren 1. Triathlon komplett zusammen gefinished habe, wusste ich, dass ich dieses Jahr noch ein sportliches Ziel brauche bevor ich ins Winterloch verfalle. Der Köln Marathon Anfang Oktober kam mir da recht gelegen. Meine Vorbereitung war, für meine Verhältnisse, sogar recht ordentlich. Das Ergebnis mit 3:14h entsprechend auch. Sehr zufrieden war ich, da ich meine Zeit von vor 2 Jahren um mehr als 4 Minuten unterbieten konnte. Wahnsinn fand ich jedoch die Effekte, die ich bis letzte Woche (4-5 Wochen später) immernoch in meinem Körper verspürt habe….

Marathon Vorbereitung

Wie gesagt, für meine Verhältnisse habe ich mich tatsächlich mal ein bisschen spezieller vorbereitet. Soll heißen ich habe die 6-7 Wochen vor dem Wettkampf  pro Woche, meist am Wochenende, einen Halbmarathon laufen können. Die Halbmarathon-Distanz macht mir durch das Halbironman-Training für Kraichgau eh schon nix mehr aus. So dass, ich die Einheiten auch schon immer gut auf Tempo laufen konnte. 1:40h nüchtern waren da eigentlich immer drin.

3 Wochen vor dem Wettkampf habe ich dann am Wochende Samstag und Sonntag einen Halbmarathon gelaufen…2 Wochen vorher den berühmten 30 km Lauf, der eigentlich ein 35km Lauf sein sollte. Aber alles in allem, gut gelaufen.

Köln Marathon 2015

Köln Marathon Strecke
image-751
Die Strecke des Köln Marathons

Der Wettkampf lief blendend. Leider war ich am Anfang wieder zu schnell. 10 Sekunden schneller pro Kilometer und zwar ziemlich genau bis Kilometer 25. Ab dort konnte ich bis Km 32 die geplante Pace problemlos laufen.

Anschließend gehts raus nach Nippes, Riehl, Niehl. Lange Strassen, wenig Zuschauer – Scheiss Zeitpunkt. Ich wurde langsamer und es fing an weh zu tun. Die Stelle Km36 die mich vor zwei Jahren noch anhalten ließ, weil ich einen kleinen Krampf verspürte durch den ich dann meine Gruppe verlor, konnte ich passieren. Bis zum Ebertplatz, wo die Zuschauer endlich wieder da sind, gings echt bescheiden. Da standen auch endlich wieder meine Leute und Tausende von anderen, die einem die letzten 3 KM irgendwie ins Ziel verholfen haben.

Meine Fans
image-752
Meine Fans

 

Schon der letzte KM machte mir jedoch deutlich, dass ich überpaced hatte, Es war schrecklich. Im Ziel, kein Hunger nix. Nur Durst nach Wasser – vielleicht hatte ich auch zu wenig getrunken.

Vor Erschöpfung hatte ich tatsächlich ein paar Tränchen in den Augen. Komisches Gefühl. Eine gute Stunde habe ich gebraucht, bis ich halbwegs wieder auf dem Dampfer war. Haken dran, super Zeit und wieder eine Marathon-Erfahrung reicher.

Marathon-unter-3-15
image-753
Marathon unter 3:15h – Pace 4:30min/km

Marathon Regenarationszeit

 

Nach dem Marathon ist vor dem Marathon? Auf keinen Fall. Ehrlich Leute, ich habe 4 Wochen gebraucht bis mein Körper wieder vernünftig Sport machen konnte. Alle Läufe in der Zwischenzeit fühlten sich schon ab km 2 an, als hätte ich 35 Kilometer in den Beinen. Sehnen- und Bänderschmerzen. Ständiges Muskelzucken in den Beinen. Keine Kraft im Rumpf irgendwie. Sehr seltsam. Letzte Woche Samstag hatte ich nach knapp 4 Wochen endlich mal wieder einen ganz normalen 10km Lauf in 45 Minuten. Endlich.

Kennt ihr das, wie lange braucht ihr um nach einem Marathon wieder fit zu sein?

Ein Gedanke zu „Marathon Regenerationszeit: 4 Wochen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *