3 month to go

tempus fugit

Altes Sprichwort – aber immer wieder richtig.

Neulich beim Aufwachen wurde mir klar: in 3 Monaten ist der Spuk Mitteldistanz Kraichgau  vorbei. 

Schade eigentlich. Was soll ich denn dann mit den ganzen Stunden anfangen die ich mir jetzt mühsam von meinem Arbeits- und Familienalltag abknapse? Alles in allem mindestens ein ganzer Arbeitstag der da frei wird.

Aus Freunden sind längst Trainingspartner geworden oder umgekehrt, ja selbst meinen Mann schleppe ich schon mit zu Yoga! 

Panik vor der Distanz hab ich nicht. Als talentfreie Läuferin konnte ich in den letzen Monaten mit Fleiß einiges erreichen und das Radeln macht Spaß! Schwimmen wisst ihr ja, da geht mein Herz auf. 

Irgendwie freue ich mich, nach Juni einfach gemütliche Olympische Distanzen hinter mich zu bringen. Wer mich kennt weiß dass diese dann doch nicht sooo gemütlich werden aber es fühlt sich zumindestens so an. 

Im August starte noch ich beim Unterbacher See Schwimmen, die Veranstaltung kann ich nur jedem ans Herz legen, es ist auch ein guter Performance Test für das CTW in Köln. 

Meinen Saisonabschluss wird die OD bei Hever Castle bilden. Trifish goes UK!  Hammer Szenerie und Schwimmen im Schlossteich inklusive Entengrütze! Was tut man sich eigentlich alles an 😉 

Ist so: Ist einfach ein #sehrsehrgeiler Sport

Keep the Pace

Übrigens auch wenn ich am liebsten schwimme habe ich schon längst kapiert: ohne Lauftraining und ein paar Zeitziele kann das nichts werden. Wie viele, die sich durch den Winter hangeln habe auch ich mich daher für die Porzer Winterlaufserie angemeldet. Hier läuft man an 3 Terminen im Abstand von je 2 Wochen bei der Großen Serie die Strecken 10,15 und zum Schluß 21,1km. Am Ende bekommt man ein Handtuch oder ein Pokal. Ich kann mich noch nicht entscheiden. Keep the Pace weiterlesen

Jip! 6 von 7 möglichen Einheiten!

Ich kanns selbst gar nicht glauben. Die letzte Woche konnte ich 6 Trainingseinheiten absolvieren. Nur Mittwoch habe ich pausiert. 2 mal Rollentraining morgens zu Hause, 4 Laufeinheiten. Insgesamt 5:30 Stunden Training. Tip top, so kann´s weitergehen, dann muss sich ^Kollege Wuestenigel warm anziehen und kann so viel trainieren wie er möchte. Jip! 6 von 7 möglichen Einheiten! weiterlesen

Rollentraining und Halbmarathon Training…

Lange nix von mir hören lassen. 2 Wochen Weihnachtsferien mit der Familie zu Hause und jetzt auch schon wieder 3 Wochen all-in Arbeiten…die Zeit rast. Aber ich war nicht ganz unfleissig. Natürlich nicht so fleissig wie ^Nicole und ^Marco, aber immerhin. Ein paar kurze und lange Laufeinheiten waren dabei und natürlich 2-3 Stunden pro Woche Rollentraining zu Hause auf dem Rennrad. Geschwommen bin ich nur mit meiner Tochter in der Badewanne, das allerdings mindestens 4 mal die Woche 😉 Rollentraining und Halbmarathon Training… weiterlesen

Happy! New Year

Ich melde mich noch mal zu Wort. Mittlerweile habe ich das Material fürs Winterradfahren vervollständigt (Überschuhe, Mütze, Handschuhe, Winterkombi) und warte nur darauf das die Sturmtiefs durchs Land gezogen sind um mich auf den Sattel zu schwingen.
Unterdessen trainiere ich bei Wind und fast jedem Wetter 3 mal in der Woche Laufen nach einem Trainingsplan von meinem Vater (Marathonläufer viele Jahre unter 3 Stunden) auf eine gute Zeit beim Halbmarathon Bonn am 19.4.15. Mal sehen obs in 1:45 geht… Und schlecht für Kraichgau ist das sicher nicht 😉 Selbstverständlich lasse ich auch das Schwimmen nicht sein, mindestens 2 Einheiten pro Woche sind drin.

Happy! New Year weiterlesen

Triathlon, Ironman, Marathon und Co. – ehrliche Erfolgsgeschichten von menschgebliebenen Triathleten