Training im Urlaub…

Shit, mein letzter Post ist vom 2. Februar 2015. Ich wurde sogar schon angesprochen, ob ich die Trichallenge abgebrochen hätte. Gute Nachricht für mich, Nein. Schlechte Nachricht für Marco, Nein. 😉

Ich bin für meine Verhältnisse sehr ordentlich im Training. 4-5 Einheiten pro Woche gelingen mir tatsächlich, keine Ahnung wie. Mittlerweile sind die morgendlichen Laufeinheiten auch echt ein Traum, da es um halb 7 schon schön hell ist draußen. Selbst an der Todestreppe an der Rodenkirchener Brücke.

mein-training-maerz-2015
image-596

All-In Intervalle auf den Poller Wiesen

Ich habe was Neues entdeckt. Auf den Pollerwiesen gibts den kleinen Sportplatz mit einer 330 Meter Laufbahn. Hier laufe ich jetzt einmal pro Woche morgens und mache 5×330 Meter all-in Runden. Gestartet bin ich mit 1:12min/Runde. Heute morgen war meine schnellste Runde 1:01min/Runde. Da erkennt man den Unterschied zwischen einem schnellen Intervall und einem super schnellen  😉 Et läuft.

IMG_3511
image-597

Am Wochenende mache ich jetzt schon 4-5 Wochen immer einen langen Lauf, meistens mit Baby im Rennwagen. 17-18km in 1:20h. Das passt soweit.

Rad-Training

Radfahren morgens auf der Rolle läuft, ist aber mittlerweile wo es dann hell ist draußen, echt ne Überwindung. Geht aber einmal pro Woche trotzdem

Am Wochenende war ich auch das erste Mal draußen Radfahren. 54km – meine Brühler Feierabendrunde. Hat sich super angefühlt, die Beine. Leider war es ziemlich frisch und ich habe keine Winter-Rad-Klamotten.

Gewicht Reduktion

Mein Gewicht habe ich die letzten Wochen von 92kg auf heute 87,4kg reduziert. Kein Alkohol und Mittags keine Burger. Funktioniert.

Training im Urlaub

Im Skiurlaub bin ich mit Marlene auf eine Hütte auf 1085m Höhe gelaufen. War mega anstrengend den Kinderwagen die Serpentinen hochzuschieben. Aber ein tolles Erlebnis und dicke Beine. Der Rest des Urlaubs bestand aus langen Speziergängen, ein bisschen Skifahren, Sauna, Wellness und richtig deftigem Essen.

IMG_3576

 

Ein Gedanke zu „Training im Urlaub…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *